Brückenbauer trafen sich im Wendland, 14./15.09.2019


  • GLOBALER MOD MOD

    Autor: Steffen Beck

    Am vergangenen Wochenende fand in Uelzen ein Treffen der Gruppe Wendland/Uelzen mit Vertretern aus Hamburg, Lübeck, Braunschweig und Magdeburg statt. Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter uns. Am Sonnabend führten wir eine offene Diskussion mit unseren Freunden. Unsere Bewegung lebt, sie fängt nach einem langen Klärungsprozess an, produktive Sacharbeit zu leisten. Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir den Neoliberalismus aus unseren Köpfen bekommen. Lernprozesse sind wichtig. Aber nicht in Form irgendeiner Agitation, sondern durch Austausch auf Augenhöhe. Dazu können unsere Basisgruppen Entscheidendes leisten. In Deutschland gibt es geschätzte 1 Million Menschen, die in irgendeiner Form in Bewegungen tätig sind. Diese Bewegungen sind oft sehr speziell. Es fehlt an Koordinierung. Hier sehen wir Aufgaben für unsere Bewegung. Wir wollen den verschiedenen Bewegungen in der Bundesrepublik eine Stimme geben, gemeinsam voran zu kommen. Dazu haben sich am Sonntag in einer offenen Versammlung Brückenbauer getroffen. Wir wollen zu diesem Zweck ein Monatsjournal herausgeben und möglichst viele Aufsteher motivieren, sich an unserem Projekt zu beteiligen. Über eine Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Gleichen und dem Aufstand wird verhandelt. Wir danken Jürgen Michael Hackbarth für die Teilnahme an unseren Beratungen.

    Kleiner Zusatz von Guido:
    Vielen Dank an den Gastgeber, Gero Hoffman, der uns seine Räumlichkeiten zur Nutzung gestellt hat. Deine Frau und Du, Ihr seid herzliche Gastgeber.

    wendland.jpg


  • GLOBALER MOD MOD

    Hallo Guido, vielen Dank für diesen gelungenen Kurzbericht! Auch von mir vielen Dank an alle! VG von Thorsten aus Lübeck


  • Brückenbauer Intern

    Würde hier auch Jörgs Eindrücke nennen, die er an anderer Stelle in diesem Forum benannt hat, die die Besprechung ebf. gut auf den Punkt bringt:

    Jörg vor 4 Stunden

    ein freundliches "Hallo" in die Runde...
    Das erste Treffen der "Brückenbauer" empfand ich als sehr inspirierend und vor allem sehr zielorientiert. Die Debatte hart in der Sache, aber fair im Umgang miteinander. So macht Politik Spaß, euch allen vielen Dank dafür. Auch Gero und seiner Frau sei an dieser Stelle noch einmal für ihre Mühen gedankt. Gruß Jörg...



  • Lieber @Gero-Hoffmann, das ist gut, dass du auch in diesem forum agierst. ich hatte schon @Steffen gefragt, ob diese barocken fensterstrukturen echt sind oder nur angedeutet. Aber ein sehr schoen lichtdurchfluteter raum.

    Die inhalte eurer debatte, die gemeinsamkeiten, die kontroversen? Das foto ist schoen, auch die atmosphaere der gruppe, ohne zweifel. Joerg schreibt: "hart in der Sache, fair im Umgang".

    Lasst doch mal lesen, womit ihr euch beschaeftigt habt. Euer monatliches Journal wird es dann bestimmt deutlich machen.

    mit lieben gruessen aus Asuncion/Paraguay, willi


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.