So zerstört der Trägerverein systematisch die Aufstehen Bewegung!



  • Liebe Aufstehen Freunde,

    für den 02.11.2019 haben einige aktive Aufsteher rund um Ottopeter zur bundesweiten Demo für die Änderung/Abschaffung der Hartz IV Gesetze mit der Aktion „Bunte Westen 4“ aufgerufen.
    Für diejenigen, die Ottopeter nicht kennen:
    Er ist unser aktivster Aufsteher und der Einzige in unserer Bewegung dem es bisher gelungen ist, mehrere tausend Menschen zu Demos auf die Straße zu bringen.

    Für uns alle war es selbstverständlich, dass der „Aufstehen Trägerverein Sammlungsbewegung e.V.“ in Berlin, diese Aktion endlich mit einem bundesweiten Infomailing unterstützt. Was ist stattdessen passiert?
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Unser erstes Schreiben an den Trägerverein:
    (verschickt von Guido Schulz im Namen der Organisatoren und Unterstützer)
    21.10.2019 um 16:57

    Liebe Mitglieder des Trägervereins,

    wir fordern euch auf, den unteren Brief bundesweit an alle Aufsteher weiterzuleiten. Es handelt sich um eine Information einer bundesweiten Aktion von Aufstehen.
    Sollte dieser Brief nicht verteilt werden, bitte bis 22.10.2019 um 18.00 Uhr eine kurze Info an uns zu dieser Entscheidung.
    Der Trägerverein möge endlich seinem Vereinszweck, der Unterstützung der Bewegung Aufstehen, nachkommen.

    Mit Grüßen...
    Ottopeter aus Woldegk opflettner@freenet.de
    Guido aus Magdeburg aufstehen.sachsen.anhalt@gmail.com
    Thorsten aus Lübeck nemel@posteo.de Telefon: 0176 13801380

    Dazu unser Brief, der als Mailing bundesweit rausgehen sollte:

    Liebe Aufsteher*innen!

    Am Dienstag, 5. November 2019, verkündet das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zur Sanktionierung von Menschen unter dem Hartz-4-Regime. Da geht es um die schlimmsten Auswüchse: Ein Termin beim Job-Center verpasst und der Einkaufsbeutel bleibt leer! Das ist schikanieren und bestrafen statt "fördern und fordern."
    Statt Hartz-4-Betrug durch Kleinrechnen, fordern wir ein gesichertes Existenzminimum, das seinen Namen verdient, und wir fordern soziale Teilhabe für Alle!"
    Wir wollen, dass Steuergelder für Soziales, für Pflege, für Bildung, für eine intakte Infrastruktur eingesetzt werden, statt Geld für Waffen und Kriege zu verschwenden.
    Wir fordern Abrüstung und friedliche Koexistenz.
    Wir brauchen eine ökologische Wende, die nicht auf dem Rücken der Ärmsten in diesem Land ausgetragen wird. Klimakrise und soziale Verantwortung/Veränderungen gehören unmittelbar zusammen.
    In den nachfolgenden Städten treffen sich Aufsteher mit leuchtend bunten Westen oder auch ohne, um der Bundesregierung für ihre menschenunwürdige Politik die rote Karte zu zeigen.
    Termin: Samstag, 02.11.2019 um 11:45 Uhr in vielen Städten von Deutschland.
    Potsdam, Am Brandenburger Tor
    Magdeburg, Breiter Weg/Allee-Center (Ecke Reuter Allee)
    Düsseldorf, Flinger- Ecke Kasernenstraße
    Stuttgart, Am Schlossplatz
    Neumünster, Konrad-Adenauer-Platz, direkt am Bahnhof
    Neubrandenburg, Bahnhof in Neubrandenburg, danach laufen zum Marktplatz
    Dresden, Altmarkt Galerie
    Erfurt, Angerdreieck
    Egal ob Demo, eine Kundgebung mit offenem Mikrofon oder Info-Stand, bitte bleibt am 02.11. nicht zu Hause sitzen.
    Steht mit uns auf!
    Sollte Deine Stadt hier noch nicht aufgeführt sein, helfen wir Dir bei der Anmeldung, Mobilisierung, medialer Verbreitung und Gestaltung von Flyern und Plakaten.
    Auf www.bunte-westen.org, www.bunte-westen.de, den Web-Seiten der Initiatoren, kannst Du alles erfahren, erfragen und mit uns in Kontakt treten. Wir helfen Dir/Euch/Ihnen gerne. Dass ist uns eine Herzensangelegenheit.
    Es grüßen euch die Organisatoren
    Guido, Ottopeter, Katja, Bruno, Tomas, Thorsten und Jürgen Michael.
    (V.i.S.d.P. Ottopeter Flettner)

    Folgende Aufsteher erwarten die Veröffentlichung dieser Veranstaltung über den bundesweiten Email-Verteiler, welcher sich im Besitz des Trägervereins befindet.
    (Anmerkung Redaktion: Aus Datenschutzgründen veröffentliche ich hier nicht die lange Liste der Unterstützer)
    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Atwort: Paula Rauch
    24.10.2019 um 16:18

    Lieber Guido,
    vielen Dank für deine Nachricht und den Terminhinweis! Die Inhalte für das nächste bundesweite Mailing stehen bereits fest, sowieso bietet es sich bei lokalen Aktionen aber eher an, die Orte zu bespielen in denen tatsächlich Aktionen geplant sind – also wie ich deiner Email entnehme: Magdeburg, Düsseldorf, Stuttgart, Neumünster, Neubrandenburg, Dresden und Erfurt.
    Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an der Entwicklung einer interaktiven Karte, auf der alle Aufstehen-Aktiven selbst Termine, Aktionen, Demos, Veranstaltungen und mehr eintragen und den anderen registrierten Nutzern in der Umgebung verbreiten können. Dann gibt es auch weniger Engpässe beim Versand von Emails.
    Beste Grüße

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Unsere Antwort: Guido Schulz
    24.10.2019

    Liebe Paula
    danke für die schnelle Antwort, auf die ich mich hier jetzt beziehe.

    „Die Inhalte für das nächste bundesweite Mailing stehen bereits fest,“
    Für wann ist es mit welchem Inhalt geplant? Wir halten einen Aufruf zu diesem sozialen Thema für absolut überfällig! Schließlich wird am 5. November das Bundesverfassungsgericht sein Urteil zu Sanktionen unter Hartz 4 verkünden!

    „...sowieso bietet es sich bei lokalen Aktionen aber eher an, die Orte zu bespielen in denen tatsächlich Aktionen geplant sind..“
    Macht Euch bitte nicht lächerlich! Es handelt sich um ein bundesweites, wenn nicht sogar globales Thema, nachdem das Bundesverfassungsgericht am 5. November sein Urteil von großer Tragweite verkünden wird! Und das gilt für viele Menschen, seien sie arm, arbeitslos oder in prekären Beschäftigungsverhältnissen (Niedriglöhne, Befristungen, Leiharbeit, Werkverträge, etc.)! Doch auch die verbliebene Mittelschicht steht mächtig unter Druck!
    Wie aus den bisherigen Aufstehen Aktionen Bunte Westen erkennbar wurde, handelt es sich hier eindeutig um bundesweite Aktionen von Aufstehen. Das hat auch das bisherige Medienecho (https://www.nachdenkseiten.de/?p=49542#h01) gezeigt. Es sind schon x Städte dabei und wieder werden es immer mehr.

    „Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an der Entwicklung einer interaktiven Karte, auf der alle Aufstehen-Aktiven selbst Termine, Aktionen, Demos, Veranstaltungen und mehr eintragen und den anderen registrierten Nutzern in der Umgebung verbreiten können. Dann gibt es auch weniger Engpässe beim Versand von Emails :)“
    Willst Du uns damit sagen, dass Ihr zeitnah keinen Newsletter verschicken könnt? Und dass Ihr keine Inhalte auf die Startseite stellen könnt? Oder wollt Ihr vielleicht nicht?
    Sollte durch den Trägerverein diese bundesweite Aktion nicht bundesweit unterstützt werden, dann halten die Unterzeichner dies für einen groben Verstoß gegen den Zweck des Trägervereins (siehe Satzung § 2 Abs. 2.1 und 2.2).
    Wir bitten um Antwort bis Dienstag, 29. Oktober, 18 Uhr. Gerne laden die Organisatoren Sahra, Wolfgang und Dich zu unserer Videokonferenz ein, die am gleichen Tag um 19 Uhr beginnen wird. Auch dazu bitten wir um Zu- oder Absage bis 18 Uhr.

    Mit besten Grüßen
    Guido

    Der Inhalt ist abgestimmt mit Tomas, Thorsten, Katja, Bruno, Christina, Jürgen Michael und Ottopeter (Team der Organisatoren)
    **____________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    **
    Antwort: Paula Rauch
    24.10.2019

    Lieber Guido,

    danke für deine Nachricht, ich bleibe jedoch bei der Entscheidung, dass ich das nicht für ein bundesweites Mailing geeignet sehe.
    Beste Grüße
    Paula
    ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________



  • Bitte gebt mal Eure Meinung ab.
    Was haltet Ihr vom Vorgehen des Trägervereins?

    Müssen, können, sollen wir das so einfach hinnehmen? kann der TV nach Gutdünken über die Datenbank mit den Aufsteher Adressen verfügen oder hat er die Verpflichtung, uns damit zu unterstützen?

    Bruno


  • Baden-Württemberg

    Ich kriege ganz selten so allgemeine Appellaufrufe - ist das der Trägerverein? Ich gehe auch nie auf die Homepage, weil sich da selten etwas ändert.

    Diese interaktive Karte finde ich eine hervorragende Idee - falls da jemand draufschaut.

    Die Absage an die Westen-Aktion finde ich unverschämt. Angesichts der lapidaren Infos, die ich bis jetzt wahrgenommen habe, ist diese Aktion eine gute, bundesweite und sollte dringend bekannt gemacht werden, auch als Mobilisierung.

    Ich warte jetzt mal die nächste Mail ab und werde dann denen etwas schreiben. Falls das diese obengenannten sind.


  • GLOBALER MOD LOKALER MOD

    Hier ein Auszug aus einem Post von Ottopeter aus der Facebook-Gruppe Aufstehen Struktur.

    "....aber das, was ich dann erfahren habe, hat mich doch etwas erstaunt.. ich wusste nicht, dass es um die Kommunikation des TV und den Mitgliedern in den Ortsgruppen wirklich soooo schlecht steht.
    Aber lest und staunt selbst:
    Zusammenfassend hier die Rückmeldung:
    · Thüringen – dem LAP wurden seitens des Trägervereins die Zugänge entzogen, Einladungen können nur noch Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Nordrhein-Westfalen – dem LAP wurden seitens des Trägervereins die Zugänge entzogen, Einladungen können nur noch Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Baden-Württemberg – es gibt keinen LAP bzw. eine LAP-Einarbeitung wurden seitens des Trägervereins noch nicht vollzogen, Einladungen können nur Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Rheinland-Pfalz – es gibt keinen LAP bzw. eine LAP-Einarbeitung wurden seitens des Trägervereins noch nicht vollzogen, Einladungen können nur Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Niedersachsen – es gibt keinen LAP bzw. eine LAP-Einarbeitung wurden seitens des Trägervereins noch nicht vollzogen, Einladungen können nur Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Schleswig-Holstein – es gibt keinen LAP bzw. eine LAP-Einarbeitung wurden seitens des Trägervereins noch nicht vollzogen, Einladungen können nur Paula Rauch/Christian Kruse senden
    · Bayern – der LAP war nicht erreichbar bzw. reagierte nicht, auch in der FB-Gruppe Bayern wurde der Beitrag weder freigegeben, noch angepinnt
    · Hessen – der LAP war nicht erreichbar bzw. reagierte nich
    · Saarland – der LAP war nicht erreichbar bzw. reagierte nicht
    · Berlin – der LAP war nicht erreichbar bzw. reagierte nicht
    · Hamburg – der LAP war nicht erreichbar bzw. reagierte nicht
    Soweit zum Stand der Dinge."

    Ende

    Hier der Link zum vollständigen Beitrag.
    https://www.facebook.com/groups/aufstehen.struktur/permalink/2130602290569673/



  • @Lotte

    Ich warte jetzt mal die nächste Mail ab und werde dann denen etwas schreiben. Falls das diese obengenannten sind.

    Es sind ausschließlich die o.g., die die seltenenen Infomails verteilen und Mails zu Aktionen von uns kleinen Aufstehern verweigern!

    LG
    Bruno



  • Nutzt Ihr eigentlich dieses Forum hier für solche mails ? Bietet sich doch an.


  • Baden-Württemberg

    Ich denke auch, dass man diskutieren müsste, wie man so ein Forum bundesweit wie weltweit interessant machen könnte. HC hat das mit dem internationalen Bereich versucht - analog moonofalabama bezogen auf Krieg-Frieden-Rüstung.

    Meine Erfahrung mit lokalen Medien ist, dass sich Gruppen bilden, die sich ausschließlich übers Schreiben treffen, ihre Witze reißen, politisch posiitionieren etc. Im STammtisch FB von Bruno streiten sich viele produktiv theoretisch,

    Die BZ hat vor einem Jahr die Haupt-Kommentatoren eingeladen und erläutert, dass sie vom Marketingkonzept her von dem Forum profitieren, weil am meisten die Artikel gelesen werden, die kommentiert sind. Wir waren und sind der Meinung, dass durch das Forum eine eigene Zeitung entstand mit viel Ironie und Witz - was das Lesen fördert - und vielen ergänzenden Informationen, die die doch immer seichter werdende BZ inhaltlich vertieft und kritisch ergänzt.
    Vielleicht ist das nur regional möglich. Aber ich plädiere für so eine Entwicklung - da muss man dann über die theoretischen Riemen hinauswachsen.
    Jetzt schreibt grad niemand bei den Brückenbauern - vielleicht muss man sich entscheiden, was man weiterentwickelt.



  • Ich betreibe noch ein Oldtimerforum mit ca 600 Mitgliedern und ein Kakteenforum.
    Ich habe festgestellt, daß es für die Besuche durchaus positiv ist, wenn ab und zu Mails an die Mitglieder versendet werden.
    Nicht zu viele, ich versende etwa 1-2 pro Jahr.
    Wenn ein Bundesweites Mailing geplant ist, würde ich das Forum hier für sowas nutzen. (Sarah ist übrigens auch hier gemeldet).
    Obwohl man an einem Strang ziehen sollte, klappts scheinbar nicht mit dem Trägerverein ?!
    Ich bin daher nicht dafür, sich vom Trägerverein abhängig zu machen, eher das Gegenteil.

    @Lotte und das mit dem Weltweit finde ich auch sehr gut.



  • @Bruno , in Frankfurt gibt es ähnliche Probleme. Diese Willkür ist mehr als arrogant. Soll das nun Unterstützung sein oder Kontrolle?Statt man froh ist, das so viele Gruppen sich zusammenfinden boykottiert und zerstört man alles was von der Basis kommt. Sollte der TV nicht die Basis unterstützen? Man hat das Gefühl im falschen Film zu sein. Da läuft etwas total konträr 😡



  • @Lotte , weißt du, wo man diese Karte findet? Gab es dazu irgend einen Hinweis?
    Es enttäuscht mich maßlos, dass hier einzelne Menschen sich das Recht nehmen andere einfach ohne plausiblen Grund abzuweisen. Da wird von oben zerstört was mühsam von der Basis erarbeitet wurde.



  • @Erika

    Hallo Erika,

    ja, so ist das leider, man steht einfach nur sprachlos daneben.
    Ich werde wahrscheinlich am Sonntag zu Eurem Treffennach Frankfurt kommen, stehe schon lange mit Peter Kyritz in kontakt.

    LG
    Bruno



  • @Bruno , prima. Dann sehen wir uns vor Ort.



  • @power481
    ..nur zur Kenntnis.


  • Baden-Württemberg

    Erika, welche Karte meinst du? Habe ich dazu geschrieben? Finde nix.



  • @Lotte vor 4 Tagen:
    "Diese interaktive Karte finde ich eine hervorragende Idee - falls da jemand draufschaut."

    @Erika vor 1 tag:
    "@Lotte, weißt du, wo man diese Karte findet?"

    @Lotte
    "@Erika, welche Karte meinst du? Habe ich dazu geschrieben? Finde nix."



  • @Lotte Du hattest geschrieben, dass du diese interaktive Karte eine gute Idee findest genau diese Karte suche ich.


  • Baden-Württemberg

    Liebe Erika,

    ich musste dieses Geschreibsel aller hier jetzt 3 mal lesen, bevor ich wusste, was du meinst. Sorry.

    "„Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an der Entwicklung einer interaktiven Karte, auf der alle Aufstehen-Aktiven selbst Termine, Aktionen, Demos, Veranstaltungen und mehr eintragen und den anderen registrierten Nutzern in der Umgebung verbreiten können. Dann gibt es auch weniger Engpässe beim Versand von Emails :)“

    Das war in Guidos Beitrag die Ankündigung des Trägervereins. Ist also in Planung und nicht existent.


  • GLOBALER MOD LOKALER MOD

    @Bruno @Lotte @Guido
    Die Frage ist imho eher, was der TV da überhaupt noch zuerstören kann. Dass da in der Vergangenheit ein riesiges Potential vernichtet wurde ist nbestritten aber jetzt nicht mehr zu ändern.

    Welche Wirkung entfalten denn die Einladungen über die ominösen 170.000 Mailadressen noch? Für Sachsen-Anhalt muss man resümieren, dass damit niemand mehr mobilisiert werden konnte, den wir nicht auch selbst mobilisieren konnten.
    Die Aktiven kennen sich doch mittlerweile und sind auf anderem Wege vernetzt - nicht zuletzt auch Dank dieses Forums 😉

    Man könnte jetzt sicher trefflich darüber debattieren, warum sich die Mehrzahl der 170.000 nicht mehr angesprochen fühlt. Entscheidend ist aber der Fakt selbst. Damit sind doch diese Kontakte wertlos geworden.

    Für alle, die nach Kontakten suchen, gibt es doch funktionierende Systeme, wie hier, die keiner Obrigkeits-Zensur unterliegen.
    ....und je,mehr sich das rumspricht, umso bedeutungsloser wird diese Post-Filter-Institution des TV.

    Wer möchte, könnte miteiner einfachen 'Geste' dem TV signalisieren, dass er sich davon distanziert:
    Einfach mal eine Auskunft nach DSGVO stellen und anschließend die Löchung aller persönlichen Daten verlangen 😉



  • ..wobei das Forum hier (bisher noch nicht) Mails an alle versendet.
    Falls ich beim TV erfasst bin, interessiert mich schon auch, wenn die was kundtun.


  • GLOBALER MOD LOKALER MOD

    Könnte man sich dafür nicht einfach neu anmelden?
    ...ist ja auch eher als eine symbolische Handlung gedacht 😉


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.