Gemeinnützigkeit für VVN aberkannt


  • Baden-Württemberg

    VVN-BdA Freiburg 22.11. 19
    Max Heinke
    07664/1373
    maxheinke@posteo.de

    Liebe Freunde,
    in einer Zeit, in der die Rechtsentwicklung, Rassismus und Antisemitismus sich ausbreiten, ist die Aberkennung der Gemeinnützigkeit der VVN-BdA durch die Finanzbehörden in Berlin ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, die gegen Rassismus, Antisemitismus und Neonazismus ihre Stimme erheben, protestieren und demonstrieren.Es ist ein Schlag ins Gesicht aller ehemaligen und der heute noch lebenden Widerstandskämpfer aus der Nazizeit. Diese vermutlich unbedachte willkürliche Entscheidung ist Wasser auf die Mühlen der AFD und anderer rechtsradikaler Organisationen und Parteien.
    Wir in der VVN-BdA Freiburg werden uns verständigen, wie wir von Freiburg aus dagegen vorgehen und uns um Solidaritätsbekundungen mit der VVN-BdA bemühen.
    mit solidarischen und antifaschistischen Grüßen
    Max Heinke

    -------- Originalnachricht --------
    Betreff: PM: VVN-BdA verliert Gemeinnützigkeit
    Datum: 22.11.2019 15:16
    Von:
    An:

    Verteiler GLV, LV

    Liebe Kameradinnen und Kameraden,

    Die Bundesvereinigung der VVN-BdA hat rückwirkend die Gemeinnützigkeit
    entzogen bekommen.

    Heute ist folgende Presseerklärung von unseren Bundesvorsitzenden
    Cornelia Kerth und Axel Holz veröffentlicht worden.

    Bitte verbreitet sie über Eure Kanäle weiter.

    Mit antifaschistischen Grüßen

    Janka

    GESENDET: Freitag, 22. November 2019 um 09:06 Uhr
    VON: "bundesbuero@vvn-bda.de"
    AN: Verborgene_Empfaenger:;
    BETREFF: PM: VVN-BdA verliert Gemeinnützigkeit

    Antifaschismus muss gemeinnützig bleiben!
    Schwerer Angriff auf die VVN-BdA

    Am 4. November hat das Finanzamt für Körperschaften I des Landes
    Berlin
    der Bundesvereinigung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes –
    Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) e.V. die
    Gemeinnützigkeit entzogen. Damit verbunden sind vorerst
    Steuernachforderungen in fünfstelliger Höhe, die noch in diesem Jahr
    fällig werden. Weitere erhebliche Nachforderungen sind zu erwarten und
    auch zukünftig drohen wesentlich höhere steuerliche Belastungen. Damit
    ist die VVN-BdA in ihrer Existenz bedroht.
    Das Finanzamt Berlin handelt damit anders, als das Finanzamt
    Oberhausen-Süd, das der Landesvereinigung NRW die Gemeinnützigkeit am
    22. Oktober gewährt hat. In beiden Fällen war derselbe Vorwurf erhoben
    worden. Er besteht darin, dass die Landesvereinigung Bayern der VVN-BdA
    im bayrischen Verfassungsschutzbericht wiederholt als linksextremistisch
    beeinflusst dargestellt wird. Während das Finanzamt Oberhausen-Süd der
    Widerrede der VVN-BdA im Anhörungsverfahren entsprach, beharrt das
    Berliner darauf, dass „der volle Beweis des Gegenteils, als
    Widerlegung
    der Vermutung als extremistische Organisation“ nicht erbracht worden
    sei.
    Das bedeutet, dass die Bewertung durch eine nachgeordnete bayrische
    Landesbehörde, die laut bayrischem Gerichtshof keine
    Tatsachenbehauptung
    darstellt, demnach über das Schicksal einer bundesweit arbeitenden
    zivilgesellschaftlichen Organisation entscheiden dürfen soll.

    Von Überlebenden der Konzentrationslager und Gefängnisse 1947
    gegründet,
    ist die VVN-BdA seitdem die größte, älteste, überparteiliche und
    überkonfessionelle Organisation von Antifaschistinnen und
    Antifaschisten
    Deutschlands. Sie vertritt die Interessen von Verfolgten und
    Widerstandskämpfern, sowie deren Nachkommen, tritt für Frieden und
    Völkerverständigung ein und hat gegen große gesellschaftliche
    Widerstände wesentlich dafür gesorgt, dass die Verbrechen des
    Nazi-Regimes nicht in Vergessenheit geraten sind, u.a. durch den Einsatz
    für die Errichtung von Gedenkstätten und Erinnerungsorten und
    vielfache
    Zeitzeugenarbeit. Sie informiert über aktuelle neofaschistische
    Umtriebe
    und organisiert den Widerstand in breiten Bündnissen.

    Wir sind entsetzt und empört darüber, dass sich das Berliner Finanzamt
    die haltlosen Unterstellungen der bayrischen Behörde ungeprüft zu
    eigen
    macht. Damit behindert es genau das zivilgesellschaftliche Engagement,
    das von Regierung und Parteien angesichts schrecklicher
    rechtsterroristischer Verbrechen allenthalben eingefordert wird.

    Wir fordern die Anerkennung der Gemeinnützigkeit für unsere
    Organisation!
    Wir fordern praktische Unterstützung für alle zivilgesellschaftlichen
    Gruppen und Organisationen, die die Grundwerte des Grundgesetzes gegen
    rassistische, antisemitische, nationalistische und neofaschistische
    Angriffe verteidigen!

    Cornelia Kerth, Dr. Axel Holz
    Bundesvorsitzende

    22.11.19

    Pressekontakt: Bundesgeschäftsführer Thomas Willms, Tel.:
    0176-22638719

    https://vvn-bda.de/antifaschismus-muss-gemeinnuetzig-bleiben-schwerer-angriff-auf-die-vvn-bda/
    [1]

    --
    Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes -
    Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten
    (VVN-BdA) e.v., Bundesvereinigung
    Magdalenenstr. 19, 10365 Berlin
    Tel.: +49 (0)30 5557 9083 2
    Fax: +49 (0) 5557 9083 9
    Spendenkonto
    IBAN: DE94 1005 0000 0190 0372 70
    BIC: BELADEBEXXX


  • Baden-Württemberg

    Hier die aktuelle Petition zum Unterschreiben

    Liebe Freund*innen,

    ich habe die Petition soeben unterschrieben, siehe unten

    herzlichst

    Jürgen Grässlin

    --

    -------- Weitergeleitete Nachricht --------
    Betreff: Petition VVN muß gemeinützig bleiben
    Datum: Tue, 26 Nov 2019 15:51:43 +0100
    Von: gerhard.hallermayer@freenet.de
    An: gerhard.hallermayer@freenet.de

    Wie Du/Sie sicher schon mitgekriegt hast, hat das Finanzamt für Körperschaften I Berlin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) die Gemeinnützigkeit entzogen. Eine skandalöse Entscheidung, gegen die breiter Protest laut wird, u.a. mittels der Petition "Die VVN-BdA muss gemeinnützig bleiben!"

    Meine Bitte an Dich: Unterschreib auch Du die Petition und mach sie in Deinem Umkreis weiter bekannt. Danke für Deine Unterstützung!

    Herzliche Grüße

    Gerhard

    https://www.openpetition.de/petition/online/die-vvn-bda-muss-gemeinnuetzig-bleiben


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.