Noam Chomsky & Yanis Varoufakis sprechen über Neoliberalismus, Wirtschaftstheorie & Grundeinkommen



  • Noam Chomsky & Yanis Varoufakis sprechen über Neoliberalismus, Wirtschaftstheorie & Grundeinkommen
    acTVism, aus dem jahr 2016
    https://www.actvism.org/politics/chomsky-varoufakis-grundeinkommen/

    Liebe freunde,

    wir sprechen ja ueber "politische Aufklaerung" und darueber vielleicht, worueber wir uns aufklaeren sollten und wollten.

    @Steffen-Beck schreibt:
    "> Steffen setzt die Aufklaerung an die erste stelle.

    Lieber Willi, das ist in einem Thread, der die Aufklärung behandelt, wohl nicht ganz ungewöhnlich. Von mir liegt Dir keine Liste der Priorität zur Lösung der Weltprobleme vor. Ich würde es auch gut finden, wenn wir hier die Fage nicht behandeln. Da es aber alle tun, bin ich wohl überstimmt. Aber ich halte mich aus dieser Diskussion hier heraus."

    Ich habe nun heute den link zu diesem video von acTVism erhalten. Beide, Noam Chomsky und Yanis Varoufakis, sprechen ueber das Geldsystem in seinen Auswirkungen, aber nie, wie es eigentlich gebaut ist. Noam Chomsky verwendet oft "Steuern", als wuerde irgend ein staatliches Konstrukt Steuern benoetigen.

    Yanis Varoufakis wendet sich den "kopfgeburtigen" Modellen der Oekonomie zu, die sofort versagen, wenn sie nur irgendwie mit der Realitaet in Beruehrung kommen.

    Wenn wir also ueber "politische Aufklaerung" sprechen wollen, dann muessen wir uns den wesentlichen Themen zuwenden, um uns und die anderen darueber aufzuklaeren. Das war fuer Immanuel Kant das Leitmotiv: Verwende deinen Verstand.

    Der ganze Kapitalismus, wie vorher der Feudalismus, in allen ihren spezifischen Formen, sind reine Heuchelei, also reine Religionen. Nichts davon hat eine Substanz und Ueberzeugungsfaehigkeit. Sie koennen also nur mit Gewaltapparaten, die wir als die Staatsapparate kennen, durchgesetzt werden. Der Kern dabei ist die Privatisierung gemeinschaftlicher Ressourcen, die Zerstoerung der lokalen Selbstversorgung und Selbstorganisation. Varoufakis verweist hierzu auf die Privatisierung in Grossbritannien, die ab dem 12. Jahrhundert begann. Er selbst geht nicht soweit zurueck. In dieser Zeit und danach begannen auch die Patent- und Lizenzrechte. Auch purer Raub an den Gemeinschaften.

    Auch Yanis Varoufakis versteht das private Geld- und Finanzsystem nicht, sonst kaeme er nicht auf die Idee, jeder Person einen Treuhandfond zu uebertragen. Damit bewegt er sich vollstaendig in der laecherlichen Sphaere der Geldsysteme, wie es das Grundeinkommen auch tut.

    Historisch war das Grundeinkommen entstanden als Ertrag aus der Verpachtung gemeinschaftlichen Landes der Gemeinden. Aber schon da sehen wir den ganzen konstruktiven Unsinn.

    Ich stehe ja sehr zu der Forderung von @Steffen-Beck, dass wir uns und die anderen aufklaeren muessen. Aber wir sollten doch erstmal bei uns selbst anfangen.

    mit lieben gruessen, willi
    Asuncion, Paraguay


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.