Einstieg in das Thema Naturrecht - ff



  • @Thorsten_HL hat leider seinen wichtigen beitrag (ohne "- ff") gesperrt, was ich sehr schade finde. Vielleicht ist es das wohl wichtigste Thema ueberhaupt, mit dem wir uns ausfuehrlich beschaeftigen sollten.

    Die methoden dabei sind individuell verschieden, was auf individuell verschiedene Biografien hinweist. In diesem bereich gibt es keine absolute Wahrheit, weil keine Referenz existiert fuer unser Denken. Deshalb hat Immanuel Kant uns vorgeschlagen, mit Hilfe von Vernunft, Rationalitaet und Logik unserem freischwebenden Geist eine referenz zu geben.

    Mit unserem Koerper, der streng den Gesetzen der Natur folgt, also den inneren Gesetzen der anorganischen Substanzen, die sich zu organischen Substanzen verbinden, haben wir eine klare Referenz. Unserem geist fehlt sie vollkommen. Das fuehrt dann dazu, dass jeder Schwachsinn zur Wahrheit erklaert werden kann.

    In den Religionen und religioes organisierten "Geisteswissenschaften" sehen wir die totale Verbloedung. Unser Geist erzeugt Bilder und Vorstellungen, die uns dann als basis dienen, obwohl sie mit uns selbst absolut nichts zu tun haben.

    Wenn wir uns mit "Naturrecht" beschaeftigen, dann heisst das, es gibt ausserhalb unserer geistigen Erguesse eine Referenz. Das war bisher immer die leitlinie all derer, die sich mit diesem Thema ausfuehrlich beschaeftigten. Heute ist es eher zum akademischen Leierclub verkommen, betrachtend jenes, was damals geschah, ohne auch nur im entferntesten zu begreifen. dass wir als Menschen natuerliche Existenzbedingungen haben, die wir auch mit unserem Denken erfassen sollten.

    Insofern geht es eigentlich primaer um die Bedingtheit unserer Existenz, die wir irgendwann mal begreifen muessen, um in Uebereinstimmung mit ihr unsere Lebensweise zu gestalten.

    Ich hoffe, dass ich mit dieser Fortsetzung nicht den Intentionen von @Thorsten_HL zuwider laufe.



  • Liebe freunde, ich will hier weitermachen, weil dies der einzige ort ist, wo eine freie debatte moeglich ist. Ich hoffe, so der initiative von @Thorsten_HL gerecht zu werden. Die Einschraenkungen und Limitierungen, die Gerhad @gwhh formuliert, lehne ich ab. Dieses thema ist aus sich heraus wichtig und nicht gebunden an die videos von Mark Passio.

    Ich habe mir den 1. Teil, die Kurzform, angesehen. Vieles, was er anspricht, kann ich uneingeschraenkt teilen und mittragen, vieles ist mir absurd. Er spricht auf einer versammlung von AnarchistInnen, was eine gute Umgebung ermoeglicht.

    Das problem seiner argumentation fuer mich ist seine "Schoepfungtheorie" die wir auch gern als "Schoepfungsreligion" oder "Schoepfungsdogmatismus" bezeichnen koennen. Damit geht er genau den weg, den er bei so vielen anderen kritisch reflektiert, nur bei sich selbst nicht.

    Ich verweise hier auf etwas anderes. Die Illuminaten aus Bayern. Kurz eine einfuehrende Passage aus wikipedia.de:

    "Der Illuminatenorden (lateinisch illuminati ‚die Erleuchteten‘) war eine kurzlebige Geheimgesellschaft mit dem Ziel, durch Aufklärung und sittliche Verbesserung die Herrschaft von Menschen über Menschen überflüssig zu machen. Der Orden wurde am 1. Mai 1776 vom Philosophen und Kirchenrechtler Adam Weishaupt in Ingolstadt gegründet und existierte bis zu seinem Verbot 1784/85 vornehmlich im Kurfürstentum Bayern."

    Illuminatenorden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatenorden

    Lassen wir die bezeichnung "Orden" einfach weg. Fuer Adam Weishaupt ging es um eine organisierte Form der Aufklaerung, um die Zerstoerung der Mauern, die um das Wissen der Menschheit aufgebaut wurde. Im wesentlichen mit der christlichen Inquisition, die eine "naturgemaesse, schoepfungsorientierte" Versklavung der bevoelkerung anstrebte.

    Adam Weishaupt war zu seiner Zeit ein als sehr belesener, wissender Geist anerkannt und gefuerchtet. Und er wusste, dass diese Moeglichkeiten die Vielzahl der Menschen nicht hatten. Also musste es irgendwie geschaffen werden. Seine Hauptgegner waren die Jesuiten, die besonders vertraut waren mit Geheim-Logen und -Buenden und haben dies auch in dieser gruppe erfolgreich durchgesetzt.

    Vieles von dem, womit Mark Passio arbeitet, finden wir auch dort. Nur eben ohne die Religion der Schoepfung. Wir haben eine 2000 jaehrige dunkle Zeit hinter uns, die ich im wesentlichen als die christliche Inquisition bezeichne. Der kern des ganzen ist die Zerstoerung des Wissens um die Gesetze der Natur, wie es sich gleich am Anfang 360 konzentrierte auf die verbrennung der Buecher und Bibliotheken. Das Ziel war, einen leeren Raum zu schaffen, der mit dummen Geschichten aufgefuellt werden kann.

    Ein gutes beispiel ist die Berechnung des Erdkugel-Radius -240 von Eratosthenes. Hierzu der Wikipedia Beitrag, wie immer mit Vorsicht zu gebrauchen.

    Erdradius
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erdradius

    Wenn also die Christen darauf hin zielten, dass die Sonne und die Sterne sich um die Erde drehen und die Erde selbst eine Scheibe sein sollte, warum auch immer, dann mussten alle texte verschwinden, die ein anderes Ergebnis andeuteten. So waren die Verbrennungen der Buecher aus Privatsammlungen und oeffentlichen Bibliotheken, wie Alexandria, ein notwendiger Schritt.

    Die sunnitischen Wahhabiten machen ja das gleiche, weshalb ich sie als die christlichen Moslems bezeichne. So passen sie bestens zu den Zionisten, die ja das gleiche anstreben und sich als Juden maskieren.

    Noch steht fuer mich der 9-stuendige Vortrag von Mark Passio aus. Ich werde mir die Muehe machen, klar. Was mich allerdings deutlich abstoesst in seiner Art zu reden ist seine Ueberheblichkeit. Er ist kein kooperativer Mensch, nicht bescheiden, anmassend geradezu, was ihn sehr schnell dazu bringt, seine Gedanken nicht zu Ende zu denken. Also genau das, was er am schluss den AnarchistInnen vorwirft.


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.