Rechter Terror in Hanau


  • Baden-Württemberg

    Kurdistan Solidaritätskomitee Freiburg:

    Wir sind traurig und wir sind wütend. Traurig sind wir, weil unsere Gedanken nach der gestrigen Nacht bei den Angehörigen der Opfer des rechtsterroristischen Anschlags in Hanau sind. Unter den Opfern befinden sich auch mehrere Opfer kurdischer Herkunft. Ihre Angehörigen versammeln sich gegenwärtig im Kurdischen Kulturzentrum in Hanau, wo zahlreiche Menschen in dieser schweren Stunde an ihrer Seite stehen und ihren Schmerz teilen.

    Wütend sind wir, weil die politischen Verantwortlichen in diesem Land sich rechten Netzwerken und Rechtsterrorismus in diesem Land nicht entschieden entgegenstellen: der NSU, der Anschlag von Halle, der Mord an Walter Lübcke und nun der Terroranschlag in Hanau sind das Ergebnis einer staatlichen Politik, welche sich auf dem rechten Auge blind stellt. Die politische Rhetorik der AfD und ihre Verharmlosung durch die Medien und Politiklandschaft bereiten den Nährboden für den rechten Terror in Deutschland.

    In dieser schweren Stunde möchten wir nochmals allen Angehörigen der Opfer unser tiefstes Beileid bekunden. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten ihnen.


  • GLOBALER MOD MOD

    @Lotte
    ...und das konnte passieren, obwohl Hessen die 'beste Überwachung' hat,die sich ein Seehofer wünschen könnte: eine NSA-Software der US-Firma Palantir

    Da sei doch mal die Frage gestattet:

    Wenn diese vermeintliche Superüberwachung gar keine Terroristen überwacht - was tut sie denn dann????

    Woher wollen wir eigentlich wissen, dass dieser Staatstrojaner tatsächlich das macht, was er vorgibt zu tun?
    Da der Quellcode der Software nicht öffentlich ist, kann niemand sagen, was diese Software wirklich tut und ob deren Ergebnisse nicht vllt eine virtuelle Welt erzeugen, die anderen nützt.


  • Baden-Württemberg

    http://webstory.zdf.de/graue-woelfe/

    Ich frage mich seit dem NSU, was die rechtsextremen Türken diskutieren. 20 000 Graue wölfe in Deutschland, Verfassungsschutz beobachtet und sagt, das sei die größte rechtsextreme Gruppe in Deutschland. Versteckt in Kulturvereinen.

    Die lassen sich doch nicht einfach abschlachten.... und sind gewalttätig weltweit und militant. Sie sind leise und politisch manipulativ bis bedrohend. Nur rechte Türken schreiben in meiner Lokalzeitung. Alle anderen halten den Mund. Außer die kurdischen Revoluzzer. Siehe oben.

    WEnn man Kraft und Wissen hat, könnte man deiner Frage nachgehen und Transparenz einfordern.....


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.