FABIO DE MASI & SAHRA WAGENKNECHT: »DIE BUNDESREGIERUNG HAT DEN RAUBZUG AN DEN STEUERZAHLERN VERTUSCHT«



  • Forscher der Universität Mannheim haben berechnet, dass alleine in Deutschland fast 32 Milliarden Steuergelder geraubt wurden. Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende und Fabio De Masi, finanzpolitischer Sprecher, sprechen über den organisierten Steuerraub, der sich sich 13 Jahre lang unter den Augen der Bundesregierung vollzog.

    Es gibt kaum eine Bank mit Rang und Namen in Europa, die nicht in den Skandal verwickelt ist. Gegen einige der Akteure ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Die Cum-Ex Händler berufen sich darauf, das ihre Tricks legal wären. Sind sie das

    https://www.fabio-de-masi.de/de/article/2087.fabio-de-masi-sahra-wagenknecht-die-bundesregierung-hat-den-raubzug-an-den-steuerzahlern-vertuscht.html?pk_campaign=SocialMedia



  • Die Bundesregierung vertuscht doch weitaushöhere Beträge vor dem Volk. Wieso soll der Deutsche Steuerzahler dafür büßen das der Unternehmer Geschäfte im Ausland tätigt und dort Fabriken errichtet. Hier zahlt er keinen Cent an Steuern mehr weil die Gewinne ins Ausland wandern. Verluste im Ausland werden auch sofort hier geltend gemacht.Das muss aufhören. Gewinne im Inland werden hier besteuert. Verluste im Ausland sind dem Unternehmer sein Geschäft und gehen uns nichts an.Und die Firmen als AG oder GmbH zahlen vor dem Gewinn an den Unternehmer Steuern für die Gewinne der Firmen. Und Ihre Auslands Verluste müsssen sie als Dummheit des Unternehmers verbuchen, sie sind lediglich bei der Personensteuer zu berücksichtigen.Bis jetzt werden doch hunderte Milliarden an Gewinnen am Staat vorbei geschleust und entgehen dem Volksvermögen.Cum-Ex war doch dabei nur ein kleiner Fisch. Dafür schufen sich die Firmen risiege Vermögen im Ausland unter den Augen des Staates. Und das alles unversteuert!!



  • Wow... vielleicht hätte de Masio dass die Kanzlerin fragen sollen statt nach ihrer Meinung zu einem Zitat von Söder.

    Und- auch das muss man akzeptieren... mehr als die Hälfte aller Bürger sind der Meinung, dass das gut so ist. Denn wenn die Steuern zahlen müssen, dann wandern die ab und die Arbeitsplätze sind weg. Zumindest glaubt der Wähler das.


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.