SARS-CoV-2: Ein Kommentar


  • MOD

    So langsam entsteht bei mir der Eindruck, dass SARS-CoV-2 eine Rolle übernimmt, die 9/11 übernahm. Große Angst wird verbreitet.
    In der Folge machen Menschen einfach alles mit. Egal, ob das Virus aus dem Labor, von Tieren oder sonstwoher kommt. Die großen Player werden Ihre Schlüsse ziehen, wie weit sie uns bereits steuern können und wozu wir noch bereit sind.
    George Orwell (Roman 1984, Stichwort Wahrheitsministerium), Ray Bradbury (Roman und Film Fahrenheit 451, Stichwort Bücherverbrennung), Naom Chomsky (Manufacturing Consent, Stichwort Meinungsmanagement) und Rainer Mausfeld (Angst und Macht sowie Warum schweigen die Lämmer, Stichwörter Medien und Gefühlsmanagement) lassen grüßen.
    Nach meiner Einschätzung befinden wir uns in einem totalitären System. Beängstigend.


  • Web-Auftritt

    @Thorsten_HL
    Ja, die Eliten haben Grund zum Jubel über den Erfolg ihrer Panikmache, die ja selbst in linken Kreisen positiv aufgenommen wird.
    Die, die da mitspielen anstatt zu protestieren, diskreditieren sich komplett mit der Offenbarung des völligen Scheiterns ihres Urteilsvermögens und ihrer Wachsamkeit gegenüber den typischen Angriffen auf Bürger- und Menschenrechte.
    Da kann man nur noch sagen "Zurück auf Los", also zu dem Punkt etwa des Feudalstaats vor der französischen Revolution (diesmal mit digitalen Gadgets / Smartphone-Fußfessel, auf die man dann noch stolz ist).


  • GLOBALER MOD MOD

    Liebe Leute, stellt euch mal vor, wie wir hier reden würden, wenn wir an Epidemie und MassenTodesfälle glauben: So ist das System - die freuen sich klammheimlich noch über die Bereinigung der Alterspyramide. Für schlichte Prävention rücken sie doch kein Geld raus.
    Haben sie aber getan.
    Die glauben WIRKLICH an eine Sars-Epidemie, die sie BEKÄMPFEN.
    So wie die Chinesen und die andern Ostasiaten. Es ist ja mittlerweile auch ein Prestigekampf "der Systeme", oh wie peinlich die Russen schicken Epidemiologen und andres Personal in militärischen Grosstransportflugzeugen ein - nach Italien, mitten in die EU! Und die Chinesen, mit Aufschrift auf den Pakten: Wir sind mit euch, Italien. DAS ist peinlich1
    Aber was andres ist oder wäre noch viel, viel peinlicher.
    Wir sind am Gipfel der jährlichen saisonalen "grippalen Infekte". Das können auch noch Influenza A und B sein, aber auch Corona (4 Stämme sind bereits endemisch), und vier oder fünf andre Viren-Sorten. An all denen kann man auch sterben, mit Vorerkrankung, hohem Alter, Immunschwäche. Wenn eine Pneumonie draus wird.
    Nun breitet sich aber ein fünfter solcher Stamm aus, und vielleicht macht er AUCH solche Komplikationen, nur nicht viel häufiger als die andern schon, vielleicht anstelle der andern, vielleicht die andern SEINER Stelle, das wird derzeit nicht überprüft. Denn: Wenn der PCR Test positiv*) war (und er WIRD häufig positiv sein, weil ja grade Durchseuchung mit diesem Viraus stattfindet) - dann WAR es dieses Virus. Dann wird es dieses Virus sein, wenn du stirbst, noch bevor du beatmet wurdest - auf dem Flur in einem italienischen Krankenhaus, wohin du gebracht wurdest, wei ldu ISOLIERT werden musst, Alter, der vielleicht raucht und bislang mit Bluthochdruck und ein paar Coronarproblemen fröhlich im Kreise seiner Familie und Altersgenossen dahingelebt hat. Und noch vor kurzem in der Kneipe des Dorfs mit den andern zusammen gefeiert hat, aus Trotz gegen die Seuchenpanik.
    Und jetzt liegt er, positiv getestet, allein, neben andern seinesgleichen... niemand kümmert sich mehr um ihn... nur von weitem sieht er noch Zuständige in grotesker Schutzkleidung rennen... und er gibt sich auf. Wie zu erwarten ist, verschlechtert sich sein Zustand. Hier zu liegen ohne optimale Hilfe ist schliesslich sein TODESURTEIL. Und das... wird sein Immunsystem, seine Coronargefässe usw an ihm vollstrecken. Oder die in diesem Krankenhaus allgegenwärtigen multiresistenten Krankenhauskeime...
    Was hatte er? Einen saisonalen Infekt, der sich VIELLEICHT zu einer viralen Lungenentzündung kompliziert hat. Die hätte er vielleicht auch nicht überstanden, vielleicht hätte er sie auch garnicht erst bekommen. Aber jetzt ist sein Tod Teil einer Statistik und eines Narrativs: Kampf gegen das neue, das weltweit sich verbreitende Sars-Virus, mit seinen 20% Komplikationen bei den Alten und Vorgeschädigten und Immunschwachen, und seinen 4% Beatmungsbedürftigen... die alle sterben, wenn die Kapazitäten nicht reichen.

    Aber vielleicht haben die Chinesen ja sorgfältig gearbeitet, und haben fein säuberlich andere Erreger ausgeschlossen, wenn sie versucht haben zusammenzustellen, was dies neue Virus denn so alles anstellt im Körper, und wie das im CT und Röntgenbild ausschaut. Und wie sich da eine statistisch gut abgesicherte Merkmalskombination abzeichnet, die eindeutig dem Virus zuzuordnen ist und eine saubere differentialdiagnostische Abgrenzung, etwa aufgrund des radiologischen Befundes, erlaubt. (Ich habe abstracts von Arbeiten gelesen, die genau das versuchen. MIt sehr kleinen Patienten-Zahlen. Und Befunden... bei denen nicht klar war, wodurch sie sich von andern viralen Pneumonien unterscheiden.
    Die haben das im Leben nicht differenziert.

    Ich denke, dass ich zT ausspreche, was sich Leute gedacht haben, die das hier geschrieben haben - für mich das beste, was ich bislang an Zusammenfassung zu covid19 gelesen habe (mit der Forderung nach Erforschung der Non-INfluenza-grippale-Infekt-Viren und ihrer CFR; und nach Beobachtung des Durchseuchungs- bzw Immunitätsstatus der Bevölkerung ausserhalb von risikogruppen und Testpositiven): https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/covid-19

    *) und nicht relativ häufig falsch-positiv: wie auch noch behauptet wird. Für die Fahndung nach Infizierten ist Sensitivität wichtig, wenig falsch-negative; wenn da öfter die Falschen in Quarantäne geschickt werden, nimmt man das inkauf.
    Für die Lage-Beurteilung kann es aber fatal sein.
    Wieviel wurden schon getestet?
    Was folgt aus relativ niedrigen Infizierten-Anteilen - haben die Test-negativen andern die Infektion noch vor sich, oder hinter sich (Immunität)?
    Was haben die Test-Positiven womöglich NOCH an Erregern?


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.