Spontanes Treffen?


  • Hamburg

    Aufstehen hat Potenzial. Wir haben Potenzial. Hat jemand Interesse aufzustehen?

    Wenn genug Interesse besteht suche ich ein nettes Kaffee aus oder man kann sich auch beim Tischtennis treffen oder ähnliches. Aktivität erzeugt Aktivität.

    Das einzige Ziel ist eine Sache theoretisch in die Praxis umzusetzen und das mit Erfolg. Gemeinsam ein Thema finden das uns alle interessiert und dies dann umsetzen.

    Aus kleinem entsteht Großes.

    Das kann nur gut werden! 🙂


  • Hamburg

    Frieden ist weder die Abwesenheit von Krieg noch die Gegenwart von Abrüstungsvereinbarungen. Frieden ist ein Sinneswandel - Richard Lamm


  • AG Weltfriedenstag

    Spontan? In Hamburg? Machen?
    ja und ja und ja
    Meine Meinung:
    Hinter allem steht als Ursache der Kaptalismus und dahinter wiederum die Machtfrage. Wir haben keine Demokratie, wir haben eine Parteiendiktatur, die dem Großkapital folgt.
    Für diese Ziele, diese Veränderungen, müssen wir viele werden, egal unter welchem Banner wir diese Ziele verfolgen, und nach außen Wirkung erzielen und Menschen erreichen und inspirieren.
    Zu diesem Zwecke bin ich ich seit einigen Wochen am Jungfernstieg am open mic der Montags-Mahnwache / Friedenswache aktiv und propagiere die Aspekt meines Themas.

    Viele werden, das ging sogar 89 unter viel beschisseneren Umständen.

    Und du? Dann auch ab jetzt?


  • GLOBALER MOD MOD

    @Martha Hi. Was haltet ihr denn von einer Veranstaltung wie gerade beschrieben...Weltfriedenstag?


  • Gesperrt

    Dieser Beitrag wurde gelöscht!

  • AG Weltfriedenstag

    Ich weiß, dass es viele Gruppen gibt, die sich abschotten, die in erster Linie IHRE Spenden für IHRE echten oder vorgeblichen Ziele sammeln um in ihren Orgs IHRE Jobs zu erhalten. Oder die sich sonstwie spalten oder spalten lassen.

    Und Struktur? Wozu, wenn sie nur ein das Funktionärswesen stärkender Überbau ist, der gar nicht an die Erledigung dezidierter Aufgaben streng gebunden ist? Dafür haben wir doch schon die Parteien als ebensolchen parasitären Überbau, die sich an die Herrschaft klammern, und zwar alle.

    Ich kennen etliche Menschen, denen es 89 NICHT um die DMark ging, aber zu viele sind der Propaganda des Großkapitals aufgesessen, das das fette Geschäft witterte, das sich ja dann auch realisierte.
    Wieso auch nicht, wo doch selbst zu viele von uns Propaganda-Gewohnten zwar den bullshit wittern, aber dennoch darauf reinfallen.

    Und? Erwartet jetzt jemand, dass ich meine Hände in den Schoß lege? Es nicht-agieren viel zu viele Menschen als in den Staub Getretene, mit im Nacken implantiertem Stiefel, unter der Fremd-Herrschaft, die sie sogar in ihrem Kopf zulassen.

    Nur was dagegen tun tut was dagegen. Was tun? Nun je vielfältiger, desto besser. Je mehr Menschen ihre eigenen Ziele und Formulierungen gegen diese Zustände in die Welt tragen, desto eher kann die eine oder andere davon bei der einen oder anderen Person als Saat aufgehen.

    Weltfriedenstag - wieso nicht. Ich schotte mich nicht ab, auch oder womöglich weil mein Hauptthema nur über viele werden zu erreichen ist, und zwar die Macht endlich dahin zu bekommen, wo sie hingehört, zu uns Souverän.

    Allerdings welche gerade beschriebene Veranstaltung Weltfriedenstag meinst du, @Guido?


  • Gesperrt

    Dieser Beitrag wurde gelöscht!

  • GLOBALER MOD MOD

    Hallo @Martha,
    wie @ChrLHMD richtig beschreibt, haben wir uns mehrheitlich in Magdeburg entschieden, alle Inhalte zu dem Thema Weltfriedenstag in der Vorbereitung in einer geschlossenen Gruppe zu besprechen, da ansonsten unser Forum mit Inhalten weltweit ohne Anmeldung lesbar ist. Hatte Klaus auch umfangreich hier erklärt, warum, wieso, weshalb...
    Hier eine Art "Werbebeitrag" zum Thema von mir, den ich die Tage auch in weiteren aufstehen-Foren plus x-FB-Gruppen teilen will, bzw. schon gemacht habe.
    Der Beitrag steht hier öffentlich.
    https://aufstehen-forum.de/topic/988/weltfriedenstag-aktuelle-beschreibung-vom-konzept-bundesweite-aktion
    Habe ich auch beim Pax Terra Musica am letzten Wochenende 20 Aufstehern aus 6 Bundesländern vorgestellt, sich uns anzuschließen.
    In die Gruppe, wo wir diskutieren und alle Details veröffentlicht sind, wie Entwürfe der Briefe an die Bundestagsabgeordneten, kann jeder der mitmachen will, eintreten. Leider hat Christine @ChrLHMD unter Protest diese Gruppe verlassen bzw. mich perönlich aufgefordert, als Gruppeninhaber/Lokaler Mod, sie dort wieder zu entfernen. Alle hilfreichen Posts bzw. Stränge werden aufgrund der Übersichtlichkeit in dieses Unterforum geschoben. Genau das ist der Job der Globalen Mods.
    Hier der Link zur Gruppe.
    https://aufstehen-forum.de/groups/ag-weltfriedenstag-01-09-2019-bundesweite-aktion


  • Hamburg

    heisst das ihr habt interesse? - Ich wollte im Forum nicht verweilen sondern aktiv werden. Oder gibt es demnächst im Hamburg was, was schon geplant ist. Aber speziell von Aufstehen?


  • GLOBALER MOD MOD

    @Dennis-Wokon Hi Dennis, zu dem Thema könnte man auch in HH eine wirksame Aktion machen.

    Du bist in der Gruppe auch Lokaler Mod und kannst andere Interessierte mit reinnehmen.
    https://aufstehen-forum.de/topic/985/kriegs-simulation-menschen-gefühlsmäßig-erreichen-ablaufplan-am-31-08

    Bei Fragen, sprich mich an.



  • @ChrLHMD ich gehörte ganz sicher nicht zu den "satten DDR-Bürgern".

    @ChrLHMD sagte in Spontanes Treffen?:

    1989 ging es "satten DDR-Bürgern" nur um den Erhalt der "Westmark", dafür haben sie ihr "Gehirn" ausgeschaltet.

    Gleichwohl fühle ich mich angesprochen. Und das leider sogar in einer diffamierenden Art und Weise, denn ich habe 1989 keines Falls mein Gehirn für den Erhalt der Westmark ausgeschalten.
    Ich habe ab 1979 bis zum Ende der DDR die "großzügigen Freiheiten" der DDR erst im Stasi-Knast in Leipzig und anschließend unter ständiger MfS-Verfolgung genießen dürfen. Heute bin ich in der Folge postraumatischer Störungen psychisch erkrankt und 2012 pensioniert worden. Wenn Du Dich für die wahren Gründe meines Engagements gegen das DDR-Regime interessierst, empfehle ich Dir mein Buch "Hölle ohne Himmel".


  • AG Weltfriedenstag

    @Dennis-Wokon
    Schliess dich mal mit der @Martha kurz, sie suchte in HH bisher vergeblich nach Mitstreiter.
    Viel Erfolg euch beiden!


  • AG Weltfriedenstag

    Danke für den Push 👍
    HH ist sooo schwer in Bewegung zu bringen. Ich hatte über viele Monate ab Dezember Samstags zu Gelbwesten-Flashmobs geladen - maximal waren wir mal 7 Leutchen, die letzten Wochen, die ich einlud, war ich ganz allein, und als ich dann in die Peripherie vonmHambueg zog, hab ich das eingestellt.


  • Gesperrt

    Dieser Beitrag wurde gelöscht!

  • AG Weltfriedenstag

    Keinesfalls. Wir arbeiten gerade an unserem 2. Stehauf (Flugblatt) zu Frieden. Die sind nicht nur ,okal brauchbar, falls es jemanden von euch zum Verteilen inspiriert? 😉


  • GLOBALER MOD MOD

    @Martha ...klar, bitte hier einstellen oder Link.


  • GLOBALER MOD MOD

    @LutzSehmisch sagte in Spontanes Treffen?:

    @ChrLHMD ich gehörte ganz sicher nicht zu den "satten DDR-Bürgern".

    @ChrLHMD sagte in Spontanes Treffen?:

    1989 ging es "satten DDR-Bürgern" nur um den Erhalt der "Westmark", dafür haben sie ihr "Gehirn" ausgeschaltet.

    Gleichwohl fühle ich mich angesprochen. Und das leider sogar in einer diffamierenden Art und Weise, denn ich habe 1989 keines Falls mein Gehirn für den Erhalt der Westmark ausgeschalten.
    Ich habe ab 1979 bis zum Ende der DDR die "großzügigen Freiheiten" der DDR erst im Stasi-Knast in Leipzig und anschließend unter ständiger MfS-Verfolgung genießen dürfen. Heute bin ich in der Folge postraumatischer Störungen psychisch erkrankt und 2012 pensioniert worden. Wenn Du Dich für die wahren Gründe meines Engagements gegen das DDR-Regime interessierst, empfehle ich Dir mein Buch "Hölle ohne Himmel".

    Christine, eine Antwort auf den "Aufruf" von Lutz von Deiner Seite wäre nicht nur angebracht, es sind die Spielregeln hier im Forum. Ich empfinde auch Deine Art und Weise, hier Menschen unter Generalverdacht oder Generalanklage zu stellen, nicht in Ordnung. So etwas gehört sich nicht. Sollte ich Dich hier falsch verstanden haben, dann bitte ich um Entschuldigung.
    Auch ich habe als 15-jähriger mit meiner Band einen Text in einem Lied zur Aufführung vor rund 1000 Leuten im AMO gebracht, danach hat man mir meine persönliche Laufbahn in dieser DDR versucht zu verbauen. In einem Jahr von Note 1 in Staatsbürgerkunde auf Note 4, und ich bin nicht wirklich dümmer geworden. Aber ich habe einmal vor 1000 Leuten meine Meinung geäußert, und die Zensur konnte nicht mehr zuschlagen. Am nächsten Tag waren wir eine "verbotene" Band. Bin ich heute noch stolz drauf, hätte nie geglaubt, was sich alles daraus ergeben könnte. Ich war nicht im Knast, wie Lutz, habe Glück gehabt.
    Ich denke auch, mein Trauma wirkt lange nicht so stark, wie bei Lutz. Aber auch ich habe die Scheiße von diesem DDR-System gespürt, D-Mark war für mich völlig bedeutungslos. Die wichtigen Güter wurden alle viel teurer, hat jeder Dödel nach kurzer Zeit bemerkt.

    Natürlich haben viele die Banane gewählt, aber bitte vermische das nicht hier mit Menschen, die sich echt einbringen und diese Gesellschaft gerechter gestalten wollen. Solltest Du mich mit Deinen Vorwürfen nicht gemeint haben, denn hat sich dieser Artikel hier erledigt. Ich hatte nur stark den Eindruck, dass Deine Kritik konkret gegen mich ging. Ich bitte um Klarstellung.

    Mein Eindruck wurde verstärkt, weil mal wieder Deine Aussage zum "Losen Haufen" kam, den Du mir ja öfters als mein Ideal vorhältst. Im direkten Zusammenhang, der satten DDR-Bürger, denen nur die D-Mark wichtig war.
    "Heute in dieser entsolidarisierten Gesellschaft "Viele" werden ... und das mit "losem Haufen", der sich schon an dem Begriff "Plenum" stört, von minimaler Struktur nichts wissen will und sich in geschlossenen Gruppen verliert?"


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.